Ehrencodex Magnetfischen

Ehrencodex Magnetfischen

In jeder „Szene“ gibt es einen gewissen Ehrencodex. Dieser ist quasi ein  ungeschriebenes Gesetzt. Beim Magnetangeln gibt es aus logischen Schlussfolgerungen auch so einen Codex, der dir hier vorgestellt wird.

 

 

Umsichtig gegenüber Passanten sein

Damit ist gemeint, dass man keine Wege oder Durchgänge versperrt, sowie mit dem Seil keine Stolperfalle baut. Des Weiteren ist beim auswerfen des Magneten besondere Vorsicht geboten, niemanden zu Verletzten.

 




 

Naturschutz: Tier- und Pflanzenwelt bewahren

Sei Achtsam mit den in Gewässern lebenden Tieren und Pflanzen. Zerstöre nicht durch das Magnetfischen deren Lebensraum und achte darauf, wann Laichzeiten von Fischen sind. Auch die am Uferrand bestehenden Pflanzen sollen nicht zu Schaden kommen. Übrigens ist Magnetischen in Naturschutzgebieten grundsätzlich zu unterlassen.

 

 

Eigentümer oder Fischerei um Erlaubnis fragen

Holt euch eine Erlaubnis vom Grundstückseigentümer ein. Infolgedessen ist auf fremdes Eigentum natürlich besonders Acht zu geben. Sollte der Besitzer nicht nachvollziehbar sein, da es z.B. Öffentlich ist, dann fragt bei der zuständigen Fischerei nach.

 

 

Müll entsorgen

Den ganzen Müll und Schrott, wo man beim Magnetfischen findet, soll entsprechend entsorgt werden. Werft diesen auf keinen Fall wieder zurück ins Wasser oder lasst ihn nicht einfach am Uferrand liegen. Deswegen nehmt bitte den Naturschutz absolut ernst.

 

 

Waffen- und Munitionsfunde

Meldet bei der Polizei oder den Kampfmittelräumdienst gefährliche Bodenfunde in Form von Waffen- und Munition. Diese Objekte sind nämlich schon seit langer Zeit eine Gefährdung für uns Bevölkerung.

 

 

Ehrlich zu Kollegen sein

Seit ehrlich zu anderen Magnetanglern. Damit ist gemeint, nicht einfach von einem Kollegen eine entdeckte Stelle komplett ungefragt abzufischen. Daher gilt es auch, keine Funde zu unterschlagen. Deswegen sprecht euch lieber von vornherein ab und macht aus, wie Funde und Stellen aufgeteilt werden sollen.

 

 

Geltendes Recht einhalten

Haltet euch an die bestehenden Gesetzte! Informiert euch im Vorfeld über diese und bleibt auf den aktuellen Stand. Darunter fällt z.B. das Denkmalschutzgesetz und das Fundrecht sowie in Bayern das sogenannte Schatzregal.

 

 

Freundlich reagieren

Sprechen euch fremde Passanten an, so gilt es zu diesen freundlich zu sein. Man kann Neugierigen gern mal erklären was man hier macht und das man auch einen guten Zweck erfüllt. Darunter gehört z.B. das entsorgen von Müll und Schrott aus dem Wasser.

 

 

Fazit

Wer so ein außergewöhnliches Hobby wie Magnetfischen betreibt, sollte eine gewisse Ehrlichkeit, Achtsamkeit und Umsichtigkeit mitbringen. Egoismus, Gier und Leichtsinn z.B. der Natur gegenüber sind hier fehl am Platz. Man muss schließlich auch bedenken, dass mit dem Bild was man als Magnetangler nach Außen trägt, man die ganze Magnetangler – Szene repräsentiert. Somit wirft man nur eine schlechte Meinung auf alle anderen Magnetfischer. Zum Schluss stürzen sich dann nur wieder die Medien auf eine Interessengemeinschaft und schlachtet diese als Sündenbock aus, ähnlich wie beim den Sondengängern.